Risiko­faktoren einer Harnwegs­infektion

Es liegt an uns
Eine Harnwegsinfektion trifft vor allem Frauen

Eine Harnwegsinfektion trifft vor allem Frauen

Nahezu 25 % bis 35 % der Frauen im Alter zwischen 20 und 40 Jahren haben mindestens eine akute Harnwegsinfektion erlebt, 20 % bis 30 % davon wiederum mehrfach. Zur Risikogruppe zählen außerdem Schwangere, Diabetiker und Frauen in Abschnitten des Klimakteriums. Ältere Männer und katheterisierte Menschen sind auch gefährdet.

Infekte kommen, wenn Abwehrkräfte gehen

Stress und Schlafmangel schwächen das menschliche Immunsystem grundsätzlich – und machen es damit anfälliger für Infektionen. Sitzen auf einer Steinmauer oder der Bank im Herbstwald bekommen die unteren Harnwege direkt zu spüren: Kälte sorgt für schlechtere Durchblutung, auch der Schleimhäute. Und macht sie damit angreifbarer. Darum nach dem Schwimmen auch immer den Bikini wechseln! Mit der Reinlichkeit verhält es sich wie mit so vielen Dingen: Zuviel des Guten macht es schlechter. In diesem Fall den pH-Wert im Genitalbereich. Wer hier gerne mit parfümierten Seifen hantiert, riskiert, dass der pH-Wert aus dem Gleichgewicht gerät und macht Erregern das Eindringen leichter.

Es kann nie genug Sex sein?
Für die Harnwege (leider) doch....

Zuviel des Guten und auch zuviel des Schönsten kann den lästigen Harnwegsinfekt verursachen: häufiger Sex nämlich. Er reizt die Schleimhäute, außerdem gelangen die Bakterien durch die mechanische Reibung leichter in die Harnröhre.

Risikogruppen

  • Frauen zwischen 20 und 40
  • Schwangere
  • Frauen in der peri- und postmenopausalen Phase
  • Diabetiker
  • Ältere Männer
  • Katheterisierte Menschen

Risikofaktoren

  • häufiger Sex
  • geschwächtes Immunsystem aufgrund von Stress
  • übertriebene Intimhygiene
  • Kälte
  • Geringe Flüssigkeitszufuhr
  • Hormonelle Veränderungen (Schwangerschaft, Wechseljahre)
Femannose® N

FEMANNOSE® N

Femannose® N mit dem Inhaltsstoff D-Mannose dient der Vorbeugung und unterstützenden Behandlung von Blasenentzündungen und ist ab 14 Jahren geeignet. Der Wirkstoff D-Mannose neutralisiert entzündungsverursachende E.coli-Bakterien, die dann mit dem Urin ausgespült werden.

Jetzt in einer Apotheke in Ihrer Nähe beraten lassen:

Sie haben Fragen zu FEMANNOSE® N?

Rufen Sie uns an!

oder schreiben Sie uns: